Meine Leidensgeschichte mit DSL

Ich werde im folgenden Text darstellen, was ich bisher alles durchgemacht habe, nur um irgendwie an eine schnellere Internetanbindung zu kommen, ich muss vorrausschicken, dass wir seit sehr langer Zeit ISDN besitzen, damals war das die schnellste Möglichkeit, sich mit dem Netz der Netze zu verbinden:

  1. Im Sommer 2005 haben wir unaufgefordert ein DSL-Modem zugeschickt bekommen, jedoch ohne Splitter und ohne jegliche Bestellung etc.
  2. Das Modem wurde zurückgeschickt, leider gab es aber keine Reaktion, wir dachten also, die Sache wäre gegessen.
  3. Schließlich konnte ich meinen Vater Ende November 2005 zu DSL überreden.
  4. Nun begann erstmal das Recherchieren über die Hardware: Da die Telefonanlage im Keller ist, ich aber im 1. Stock surfen will, wir jedoch keine neuen Kabel ziehen wollten, war die Situation dann erstmal schwieriger. Wir dachten, WLAN würde nicht durch zwei Betondecken hindurchgehen, also sah ich mich nach neuen Methoden um, Spitzenreiter war dabei devolo dLan.
  5. Auf der anderen Seite, war der Zugang theoretisch kein Problem, mein Vater und ich hatten uns auf eine T-Online dsl-flat mit T-DSL 2000 geeinigt.
  6. Am 2. Januar 2006 waren wir endlich in einem T-Punkt, dort kam einiges interessantes heraus:
    • Seit wir das Modem (unaufgefordert) bekommen und wieder zurückgeschickt hatten, zahlten wir für T-DSL 1000, natürlich ohne Nutzung des ganzen.
    • Der Verkäufer wusste nichts von dLan, sagte jedoch, dass WLAN durchaus funktioniern würde, zur Not mit einem Verstärker im Erdgeschoss.
    • Wir würden zur Bestellung (also WLan-Modem + Wlan-Karten + WLan-Verstärker) ein Trikot der Nationalmannschaft mitbekommen.
    • Bis zum Ankommen der Bestellung würde es zehn Werktage dauern, uns wurde auch gesagt, dass man das Packet tracken könne.
    • Unser Anschluss würde von T-DSL 1000 auf 2000 upgegradet werden.
  7. Am 19. Januar, also lang nach Ablauf dieser Frist, rief mein Vater bei T-Online an, um sich nach dem nichtankommenden Paket zu erkundigen. Eine Frau sagte ihm, das Paket wäre auf dem Weg, leider könne man es aber nicht nachverfolgen und somit nicht überprüfen, wie lange es noch dauerte.
  8. Weil das ganze Gespräch nicht gerade seriös war, gingen wir am Freitag, den 20.01. nochmal in den T-Punkt. Dort wurde erklärt, dass das Paket keineswegs längst auf dem Weg war, nein, die Bestellung war nicht mal angenommen. Das hing damit zusammen, dass wir von unserem nicht benutzten 1000er-Anschluss auf DSL 2000 upgraden wollte und das ist scheinbar nicht möglich. Also bekamen wir ein DSL-Modem, ein Testgerät, nur um T-DSL 1000 einmal zu benutzen, am Freitag mit.
  9. Wir schlateten also am Freitag Abend den Anschluss frei.
  10. Am Samstag gingen wir wieder in den T-Punkt, brachten das Leihgerät zurück und wollten nun endlich unsere richtige Bestellung in Auftrag geben. Leider war die Inbetriebnahme unseres Anschlusses noch nicht in der Datenbank gelistet, weil diese „nicht schnell genug aktualisiert“ werden würde. Wir baten die Verkäuferin nach ihrer Telefonnummer, sie sagte jedoch, sie dürften keine Telefonnummern vom T-Punkt weitergeben, da es sonst einfach zu viele Anrufe gäbe. Sie bat uns jedoch an, ihr unsere Telefonnummer zu geben und versprach uns, am Montag (also morgen) zurückzurufen.

Bei all diesen Fakte ist vielleicht noch ganz interessant zu wissen, dass bei jedem T-Punkt-Besuch so ca. eine Dreiviertelstunde Wartezeit fällig wurde.

Ich hoffe nur, dass das Ganze jetzt endlich mal klappt. Fortsetzung folgt….

technorati tags: , , , , , , , , , ,

22.01.2006. Internet.

2 Kommentare

  1. hsagra replied:

    ja, ja, solche Geschichten hört man öfter. Ich bin deshalb schon seit längerer Zeit bei M-net, einer regionalen T-Gesellschaft. Dort ging der DSL-Anschluß problemlos. Am besten gefällt mir, dass man automatisch Verbesserungen bekommt, wenn M-net seine Tarife verändert (ohne Aufpreis) – die Flatrat-Preise sind außerdem günstiger als bei T-Online.

    Gruß
    Hans Schmid

  2. muxxxa replied:

    Ja, im Nachhinein muss ich sagen, ein anderer Anbieter wäre besser gewsen. Aber jetzt ist ja alles in die Wege geleitet und es heißt nur noch warten. Trotzdem danke für deinen Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback URI

%d Bloggern gefällt das: